Bohemians sind virtueller Meister

Auch dieses Jahr wollte man sich in Tschechien die Floorball-Playoffs nicht nehmen lassen. Also veranstaltete der Verband kurzerhand einen unorthodoxen Facebook-Wettbewerb. Im Finale besiegten Bohemians den echten Meister von 2019 Vitkovice.

Besser als gar nix, dachte sich die Marketing-Abteilung des Tschechischen Floorball-Verbandes und rief dazu auf, in einzelnen Runden für die jeweilige Mannschaft zu stimmen. Tore schossen damit also nicht mehr die Spieler, sondern ihre Fans.

https://www.facebook.com/ceskyflorbal/photos/a.231730876876156/2917589334956950/?type=3&theater

Besonders eng wurde es für Bohemians im Viertelfinale, gegen Sparta machten 89 Klicks den Unterschied (1.320 : 1.231). Im Halbfinale stand gleich das nächste Prager Derby an, aber auch Tatran konnten die “Kängurus” niederstrecken (1.501 : 1.317). Im Endspiel sammelte lagen Vitkovice dann lange vorne, Bohemians zogen aber rechtzeitig an, sammelten 2.191 Stimmen und verbuchten den ersten (und hoffentlich letzten) virtuellen Floorball-Titel Tschechiens.

Foto: FbS Bohemians