Unihoc stellt komplette Titan-Serie vor

Mit einer nun breit aufgestellten Schläger-Serie namens Titan will die Marke Unihoc das noch “fehlende Puzzelstück” gefunden haben. Dabei handelt es sich nicht um ein konkretes Blatt, sondern um ein spezielles, gut haftendes, aber trotzdem härteres Kellen-Material.

“Bisher gab es die klassischen PE (Polyethylen) Blätter mit den Härtegraden Soft, Medium und Hart”, holt Philipp Mertens, Managing Director der Renew Unihoc Zone Group GmbH, etwas aus. “Und es gab Feather Light Blätter aus PP (Polypropylen), welche ein deutlich anderes Spielgefühl bieten. Sie sind weicher, der Ball ‘klebt’ förmlich daran und sie sind gerade in Deutschland äußerst beliebt.” Viele Spieler hätten jedoch den Wunsch geäußert, ein härteres Feather Light Blatt spielen zu wollen. Dem sei Unihoc mit dem Titan-Material nun nachgekommen.

		

Es handelt sich dabei also um ein leichtes PP Blatt, mit kombinierten Eigenschaften von PP und härteren Blättern. Es wird nun umfassend in der neuen Kollektion mit diversen Kellen-Modellen verbaut. Um das Titan-Konzept richtig in Szene zu setzen, wurde auch eine eigene Titan-Schlägerreihe mit unterschiedlichen Schlägereigenschaften auf den Markt gebracht. Diese bewegen sich in Deutschland im Erwachsenenbereich aktuell zwischen ca. 110 und 160 €.

Weitere Informationen zur neuen Kollektion unter unihoc.se.