Erste Entscheidung um den Strich

Der vorletzte Ligaspieltag verspricht die ersten Entscheidungen im Kampf um die Playoffs. Solange Weißenfels nicht stolpert, sind die ersten vier Plätze hingegen bereits entschieden.

In vier der anstehenden fünf Spiele des kommenden Spieltags dürfte eigentlich nichts anbrennen. Weißenfels trifft auf Hamburg, Chemnitz auf Lilienthal, Leipzig auf Schenefeld und Berlin auf Wernigerode. Die Favoritenrollen sind hier klar verteilt.

Vorentscheidend könnte hingegen das Duell zwischen Kaufering (9. mit 14 Punkten) und Holzbüttgen (7. mit 17 Punkten) sein (Hinspiel 7:2). Die Red Hocks hatten zuletzt Ex-Coach Huber reaktiviert und gleich Schenefeld besiegt (5:3). Ein Sieg könnte die Bayern auf einen Playoff-Platz hieven, eine Niederlage wäre das endgültige Aus.

Auch Holzbüttgens Formhoch kommt zum richtigen Zeitpunkt. Zuletzt gab’s zwei Siege am Stück – 8:5 gegen Chemnitz und 4:2 gegen Berlin. Auch die Kaarster würde ein Sieg sehr nah an die Ausscheidungsspiele bringen. Aktuell trennen den fünften Hamburg (18 Punkte) und den letzten, zehnten Chemnitz mickrige vier Zähler.

Kommende Spiele

23.02.201918:00StadthalleWeißenfelsHamburg
23.02.201918:00Sportzentrum KauferingKauferingHolzbüttgen
23.02.201918:00SchlossteichhalleChemnitzLilienthal
24.02.201913:00MuldentalhalleLeipzigSchenefeld
24.02.201916:00Max-Schmeling-Halle BBerlinWernigerode

Foto: Red Hocks Kaufering