Wiler-Ersigen holt Pylsy

Er war einer der Stars der vergangenen Weltmeisterschaft in Prag. Mit messerscharfen Handgelenksschüssen und präzisen Pässen zerlegte Joonas Pylsy eine Abwehr nach der nächsten. Im kommenden Sommer wechselt der 29-jährige Finne für mindestens zwei Jahre in die Schweiz. Eine Rückkehr.

“Ich und meine Frau haben so gute Erinnerungen an die wunderschöne Schweiz, wir wollten unbedingt zurückkommen”, erklärte Pylsy laut unihockey.ch seinen Transfer. In der Schweiz war er bereits 2014 bis 2016 bei den Langnau Tigers im Einsatz gewesen und hatte dort solide 85 Skorerpunkte gesammelt.

Nach der Geburt seine Sohnes kehrte Pylsy nach Finnland zurück und entwickelte sich beim finnischen Meister Classic zu einem absoluten Spitzenspieler. Nicht nur beim WM-Titel stand der Blondschopf im Mittelpunkt. Im Finale des Champions Cups exekutierte Pylsy den schwedischen Meister Storvreta mit drei Toren.

Foto: Martin Flousek